Donnerstag, 21. März 2013

DIY: Cut Out Lace Shirt

Hallo ihr lieben!
Heute habe ich ein richtig tolles Tutorial für euch : und zwar, wie ihr aus einem alten Pulli einen echten Hingucker macht!
Cut Out's zB: in Herzform werden diesen Sommer echt angesagt...sind aber im Moment noch schwer zu bekommen und vor allem teuer.. Und warum viel Geld ausgeben, wenn man das einfach selber machen kann?
Ich zeige euch wie es geht!


Und los geht's!

 Alles was du brauchst:
-einen alten Pullover oder ein anderes Oberteil
-eine Schere (am besten eine die gut schneidet)
-Pappe
-Lineal oder Maßband
-Bleistift
-Stecknadeln
-Spitze 
-Garn passend zur Farbe deines Pullis
-Nähnadeln und Stopf-oder Sticknadeln
(Bekommt man günstig zB: bei Woolworth)
- Wolle
entweder passend zur Farbe deines Pullis oder eine andere Farbe ;)

Step 1
Als erstes misst du den Abstand zwischen den Ärmeln auf der Rückseite des Pullovers.
Du überlegst dir jetzt , wie groß das Cut Out später werden soll. Tipp: Lieber erst etwas kleiner, größer machen kannst du das Cut Out immer später immer noch, außerdem musst du gucken, wie dein Pulli mit dem Loch im Rücken fällt ;)

Step 2
Nimm deine Pappe und knicke sie in der Mitte. Nun zeichnest du ein halbes Herz auf...Achte darauf, dass das Herz die gewünschte Größe des späteren Cut Out's hat.
Tipp: benutze Hilfslinien (Siehe Bild)
Jetzt schneidest du das ganze aus und müsstes dann ein gleichmäßiges und symmetrisches Herz haben ;)

Step 3
Platziere das Pappherz jetzt mittig auf dem Rücken deines Pullovers. Nimm hierbei ein Maßband oder Lineal zur Hilfe, damit alles mittig und grade wird..sonst sieht's später komisch aus.
Dann steckst du das Herz mit Stecknadeln auf der Rückseite des Pullis fest(!!darauf achten, dass du nicht auch die Vorderseite des Pullis erwischst!!)


Step 4
Mach dir unter der Pappe ein kleines Loch in den Pullover, damit du einen Anfang zum Schneiden hast. Wir wollen ja schließlich NUR das Herz ausschneiden.
Schneide um das Herz herum, am betsen so nah wie möglich an der Pappe!
Achtung: Bei manchen Stoffen (zB: gestricktes, Jersey etc) ist das gar nicht einfach, weil der Stoff dehnbar ist und sich rollt etc!
 So sollte das ganze dann ausgeschnitten aussehen ;)

Step 5
Jetzt brauchst du deine Spitze... Schneide ein Herz aus, dass um einige Zentimeter größer ist , als das Cut Out.


Step 6
Zieh deinen Pullover auf Links, so dass das innere des Pullis außen ist.
Nimm das Herz aus Spitze, leg es auf das Cut Out und falte den Rand der Spitze nach innen, und zwar so, dass der abgeschnittene Spitzenrand zwischen der Spitzenschicht und der Wollschicht deine Pullis liegt. Achte darauf, dass das Spitzenherz immer noch größer ist als das Cut Out und die umgeknickte Spitze nicht aus dem Cut Out hervorguckt.
Stecke das umgefaltete Herz fest. (Wieder darauf achten nur die Rückseite des Pullis zu erwischen!)

Step 7
 Nimm eine Handnähnadel und das Garn und nähe das Herz fest. Dazu nimmst du am besten den Steppstich oder den Rückstich (wie die verschiedenen Handstiche funktionieren erfährst du HIER)

Step 8
dreh den Pullover wieder auf rechts
 Jetzt brauchst du die Wolle und eine Nadel mit möglichst großem Öhr (Stick- oder Stopfnadel)
Je nach dem, was du für Wolle nimmst und ob die die Farbe deines Pullis nimmst kannst du verschiedene Effekte erzielen.  Ich wollte, dass man die Wolle nicht sieht, deshalb habe ich mir eine möglichst ähnliche Wolle gesucht
Fasse jetzt den Rand mit dem Knopflochstich oder dem Überwendlichstich ein, damit er nicht ausfranzt!
 Steche von unten durch den Stoff des Pullovers und geh dabei mit durch die Spitze
 Geh jetzt mit der Nadel von oben durch die Spitze und durch den Stoff
 Ziehe den Faden fast ganz durch bis  sich eine Schlaufe bildet. Geh jetzt mit der Nadel von hinten durch die Schlaufe und ziehe sie fest. Das ganze wird jetzt wiederholt bis du einmal ganz um das Herz rum genäht hast. Am Schluss das vernähen nicht vergessen ;)
Hier gibt es noch eine Videoanleitung zu einem ähnlichen Stich, der aber auch gut funktioniert, vielleicht versteht man das mit Video besser ;)


Und tadaaaaaaaaaaaaaaaa
Fertig ist der neue Lieblingspulli!
zum Schluss kannst du noch einmal vorsichtig überbügeln...ansonsten empfehle ich dir, das gute Stück mit der Hand zu waschen, damit nichts kaputt geht und du noch lange Freude an dem Teil hast ;)

Wie gefällt euch die Idee?
Versteht ihr das Tutorial?
Würdet ihr euch so einen Pulli machen?
Lob? Kritik? Anregungen?

Immer her damit! ;)

Kommentare:

  1. ich mag deinen Hintergrund immer noch :)
    miau~ Nira von http://nirasavetheworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht richtig, richtig toll aus! :-) Ehrlich gesagt wäre ich nie auf eine solche Idee gekommen. Wenn ich demnächst mal meinen Schrank ausmiste, kommen bestimmt auch ein paar Pullis zum Vorschein, die aufgepeppt werden wollen. Da versuche ich das gleich mal. :-)
    Lieben dank für diese Anregung,
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cool! BH drunter sieht bestimmt nicht so schön aus, aber man kann't ja so positionieren, dass der nicht zu sehen ist.
    LG Anni
    bastelbazooka.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, dein Pullover ist wirklich sehr gut gelungen. Die Grundidee finde ich klasse! Ich persönlich stehe jetzt gar nicht auf Herzchen aber das lässt sich ja auch mit vielen anderen Motiven machen. Die Anleitung ist auch sehr detailliert und verständlich! Ich selbst bastel momentan an einer umgefärbten pfirsichfarbenen Jeansshort mit Spitzeneinsätzen :) Ich liebe solche DIY Projekte :) Mach auf jeden Fall weiter so!

    http://happiness-is-something-we-create.blogspot.de/

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  5. wow, wirklich toll - vielleicht probiere ich das auch mal aus (:
    http://royalcoeur.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Total gute Idee :)
    Muss ich unbedingt nachmachen!

    http://patchingreality.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. für den kleinen aufwand sieht das ergebnis super aus! danke fürs teilen, ich werde mal schauen ob ich auch was aus meinem kleiderschrank so aufpeppen möchte.

    lg
    dahi

    AntwortenLöschen
  8. Oha, das müsste ich sofort mal ausprobieren...Ich sag dir dann wie's geklappt hat...sieht aber super toll aus!

    AntwortenLöschen
  9. Hi:)
    Ich habe vor kurzer Zeit die URL meines Blogs geändert, du kennst ihn sicher noch unter 'Lara-dreams'. Das doofe daran ist nur, dass meine Posts nicht mehr in deinem Dashboard erscheinen, obwohl du ja eigentlich Leser bist. Du müsstest meinen Blog einfach einmal kurz entfolgen und dann wieder folgen, dann funktioniert es wieder. Ich hoffe wirklich, dass du meinen Blog weiterhin lesen willst, alles liebe, Lara ♥

    meine neue URL: richtung-norden.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Sieht richtig gut aus, muss ich auch mal ausprobieren :)
    Bin selbst Bloggerin, schau doch mal vorbei http://madamelisaaay.blogspot.de in den nächsten Tagen wird es sogar ein Gewinnspiel geben, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen :)

    AntwortenLöschen
  11. Ohh tolles DIY!

    Bei mir gibt es gerade was tolles zu gewinnen, schau doch vielleicht mal vorbei :)

    http://judithlu.blogspot.de

    AntwortenLöschen